Veranstaltungen & Bildungsangebote

Beschäftigtendatenschutz nach der neuen Datenschutzgrundverordnung

16.07.2018, 10:00 – 18.07.2018, 14:00Hotel Tannenhof, Lindenberger Str. 33, 88171 Weiler im Allgäu

Beschäftigtendatenschutz nach der neuen Datenschutzgrundverordnung

Termin teilen per:
iCal

Beschäftigtendatenschutz nach der neuen Datenschutzgrundverordnung

Zielgruppe
Betriebsratsmitglieder, Personalratsmitglieder (BayPVG, BPersVG), Jugend- und Auszubildendenvertretung, Schwerbehindertenvertretung, Datenschutzbeauftragte, interessierte Arbeitnehmer_innen

Inhalt
Ab Mai 2018 gilt die neue Datenschutzgrundverordnung mit weitreichenden Änderungen, welche Einfluss auf die Arbeit der gesetzlichen Interessenvertretung haben. Betriebs- und Personalratsgremien haben unter anderem darauf zu achten, dass alle Gesetze und Verordnungen eingehalten werden. Mit dem Wissen, welches Sie in diesem Seminar erwerben, können Sie alle Vereinbarungen im Betrieb und der Dienststelle überprüfen und ggf. gemeinsam mit dem Arbeitgeber neue Regelungen finden. Seminarinhalte in Stichpunkten: Rechtsgrundlagen der Datenschutzgrundverordnung • - Zulässigkeit und Verbot der Datenspeicherung, -verarbeitung und -nutzung • Verantwortung und Pflichten betrieblicher bzw. dienstlicher Führungskräfte als verantwortliche Stelle • Datenschutzfragen aus der betrieblichen Praxis und Antworten • Datenschutz im Arbeitsverhältnis (Arbeitnehmerdatenschutz) und Mitbestimmungsrechte der betrieblichen Interessenvertretungen • Dateien - Datensicherung - Personenbeziehbarkeit - Kontrollmaßnahmen • Datenzugriffe, Datenübermittlungen und Weitergabe von Dateien • Auftragsdatenverarbeitung • Der betriebliche Datenschutzbeauftragte – Stellung, Aufgaben und Befugnisse • Aufsichtsbehörden, Bundes- bzw. Landesbeauftragte für den Datenschutz • Ordnungswidrigkeiten und Straftatbestände nach der Datenschutzgrundverordnung • Schadensersatzansprüche der Betroffenen • Gestaltungsmöglichkeiten in Betriebs- und Dienstvereinbarungen

Referenten
erfahrne_r und praxisorientierte_r Referent_in

Termin
Montag, 16.07.2018 von 10:00 Uhr bis Mittwoch, 18.07.2018 gegen 14:00 Uhr Veranstaltungsnummer: 18/18/132

Tagungsort
Hotel Tannenhof Lindenberger Str. 33, 88171 Weiler im Allgäu

Freistellungsregelungen
§ 37 Abs. 6 BetrVG in Verbindung mit § 40 BetrVG. Der Betriebsrat muss über die Teilnahme Beschluss fassen. § 46 Abs. 6 BPersVG in Verbindung mit § 44 Abs. 1 BPersVG. Der Personalrat muss über die Teilnahme Beschluss fassen. Gesetzliche Voraussetzungen nach den jeweiligen Landespersonalvertretungsgesetzen gelten entsprechend. Art. 46 Abs. 5 BayPVG in Verbindung mit Art. 44 Abs. 1 BayPVG. Der Personalrat muss über die Teilnahme Beschluss fassen. Die SBV ist berechtigt sich nach § 177 Absatz 6 SGB IX und § 179 Absatz 4 SGB IX selbst zu entsenden. Ein gesonderter Beschluss des Betriebs- bzw. Personalrates ist nicht erforderlich. § 65 Abs. 1 BetrVG i.V.m. § 37 Abs. 6 BetrVG. Der Betriebsrat muss über die Teilnahme Beschluss fassen. Art. 62 BayPVG i.V.m. Art. 46 Abs. 5 BayPVG (gilt auch für GJAV und HJAV vgl. Art. 64 Abs. 1 Satz 2 BayPVG) . Der Personalrat muss über die Teilnahme Beschluss fassen. § 62 BPersVG i.V.m. § 46 Abs. 6 BPersVG. Der Personalrat muss über die Teilnahme Beschluss fassen. Die Kosten der Seminarteilnahme trägt der Arbeitgeber bzw. Dienstherr.

Teilnahmegebühr
€ 750,00 pro Person (zzgl. der Kosten für Verpflegung und evtl. Unterkunft). Die Teilnahmegebühr ist pauschaliert und beinhaltet die Aufwendungen der Veranstalterin wie Referenten- Honorare, Honorarnebenkosten, seminarbezogene Sach- und Verwaltungskosten. Die Rechnung geht Ihnen mit der Anmeldebestätigung zu. Bitte leiten Sie die Rechnung unverzüglich an die zuständige Stelle bzw. Person in Ihrem Betrieb bzw. Dienststelle zur Begleichung weiter. Beachten Sie dabei, dass die Überweisung der Teilnahmegebühr unter Angabe des Teilnehmernamens und der Veranstaltungsnummer auf das Konto des Bildungswerkes (IBAN:DE23 700500000002045433 BIC:BYLADEMMXXX) möglichst vor Seminarbeginn erfolgt. Es gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Bildungswerkes der ver.di in Bayern e.V., die mit der Anmeldung anerkannt werden.

Tagungspauschale
Hinzu kommen die Kosten für Verpflegung und Unterkunft (Tagungspauschale) von € 396,00, die direkt mit der Tagungsstätte zu verrechnen sind. Bitte beachten Sie, dass es sich hierbei um eine Tagungspauschale handelt. Individuelle Änderungen sind nur in Absprache mit dem ver.di Bildungswerk möglich. Die Tagungspauschale kann mit Hilfe einer vom Arbeitgeber ausgestellten Kostenübernahmeerklärung beglichen werden.  

Kontakt
Bildungswerk der ver.di in Bayern.e.V.
Schwanthalerstraße 64 · 80336 München
Fax (089) 5 99 77 – 3099
Sekretariat:
Telefon (089) 5 99 77 – 3333
sekretariat@verdi-bw-bayern.de
Buchhaltung
Telefon (089) 5 99 77 – 3000
buchhaltung@verdi-bw-bayern.de
Pädagogisches Referat
Telefon (089) 5 99 77 – 3003
referat@verdi-bw-bayern.de