Veranstaltungen & Bildungsangebote

Ausstellung „Verehrt – Verfolgt – Vergessen“ des FC Bayern

Vom 04.06.2018 bis voraussichtlich 11.07.2018
04.06.2018, 16:00ver.di Geschäftsstelle, Hirnbeinstr. 3, 87435 Kempten

Ausstellung „Verehrt – Verfolgt – Vergessen“ des FC Bayern

Termin teilen per:
iCal

ver.di Kempten zeigt die Wanderausstellung „Verehrt – Verfolgt – Vergessen“ des FC Bayern im Zeitraum vom 04.06.2018 bis voraussichtlich 11.07.2018.

Hasstiraden auf Facebook, Vorurteile und Fremdenfeindlichkeit, prämierte Songs mit antisemitische Texten, verprügelte jüdische Mitbürger in oder neuerdings rechte Parolen im Bundestag. Die Stimmung und das Selbstverständnis für demokratische Grundwerte hat sich in Deutschland in den letzten Jahren deutlich zum Negativen verändert. Für ver.di in Kempten bereits seit längerem Anlass, sich in Betrieben und Dienststellen als auch öffentlich für ein gemeinsames Miteinander zu engagieren – jetzt mit der Ausstellung „Verehrt-Verfolgt-Vergessen“ des FC Bayern München.

Die Idee die Ausstellung nach Kempten zu holen war für die Gewerkschaft ver.di in Kempten naheliegend. Werner Röll, ver.di Bezirksgeschäftsführer: „Menschenwürde, Toleranz unabhängig von Herkunft, Religion oder Weltanschauung gehören zum urdemokratischen Weltbild einer Gewerkschaft. Die Ausstellung des FC Bayern, die darin anschaulich dargestellte Verfolgung Andersdenkender in der Zeit des Nationalsozialismus, stellt prägnant die gefährliche Entwicklung dar, die insbesondere durch rechtspopulistische und rechtsradikale Weltanschauung droht.“ Manuel Büttner, ver.di Jugendsekretär: „Gewerkschaften wurden bereits zweimal verboten. Einmal durch die Sozialistengesetze im Kaiserreich und erneut durch die Nazis. Es kann nur unsere Aufgabe sein, unserer Jugend eine Gesellschaft zu erhalten, in der die Würde des Menschen das oberste Ziel ist. Aufklärung ist dazu immens wichtig – nichts ist selbstverständlich!

Hintergrundinformation:
Die Wanderausstellung der FC Bayern Erlebniswelt ist in Kooperation mit der Evangelischen Versöhnungskirche der KZ-Gedenkstätte Dachau entstanden. Im Mittelpunkt stehen 56 Vereinsmitglieder, die aus religiösen oder politischen Gründen fliehen mussten oder deportiert wurden. Ihr Weg wird auf einer Weltkarte dargestellt. Neun Biographien, darunter die der Ehrenpräsidenten Kurt Landauer und Siegfried Herrmann, werden ausführlich beleuchtet. Sichtbar wird dabei auch die Rolle, die der FC Bayern zu dieser Zeit eingenommen hat.

Ausstellung : Verehrt - verfolgt - vergessen FC Bayern Erlebniswelt Ausstellung : Verehrt - verfolgt - vergessen